Die Patchworkfamilie

21.07.2018   ·   Film und Fernsehen

Lust auf Serie?

Jetzt läuft schon die zweite Staffel auf Netflix und ich bin ganz über eine Empfehlung hinweggekommen. Das hole ich nach!
Aus Schweden kommt sie und hat dort den hübschen Namen Bonusfamiljen. Eingedeutscht wurde daraus "Die Patchworkfamilie" und das beschreibt das Thema dann schon vollständig: Das Pärchen Lisa und Patrik, beide frisch getrennt, verliebt und zusammengezogen, lebt mit den neu zusammengewürfelten Kindern und einer großen Menge Chaos unter einem Dach. Unterschiedliche Vorstellungen der Kindererziehung, die Beziehungen zu den verflossenen und eine weitere Schwangerschaft machen das Durcheinander perfekt.
Bisher gibt es 20 Folgen in zwei Staffeln. Eine dritte Staffel ist angekündigt.


Darsteller


Durch die Bank weg mir unbekannte aber sympathische Gesichter, deren Hintergründe kennenzulernen Spaß macht.

Story


Nicht ganz unvorhersehbar aber keinesfalls langweilig und mit schönen Einblicken in den skandinavischen Alltag. Wahrscheinlich nur für Familienmenschen interessant.

Fazit


Schöne Abendunterhaltung zum Entspannen. Daheim wirkt plötzlich vieles so unkompliziert...


Bilder: 2018 Netflix, Peter Hoelstad

Dein Kommentar